Wo Liebe auf vier Pfoten trifft - Hundezucht mit Herz und Verstand

07831 . 1654 oder 0171 . 8191 607

Wo Liebe auf vier Pfoten trifft - Hundezucht mit Herz und Verstand

Unsere Gedanken zur Zucht

Hobby oder Professionalität?

Die oberste Priorität eines jeden Züchters muss die Gesundheit der Tiere sein. Selbst der schönste Hund sollte nicht zur Zucht eingesetzt werden, wenn er gesundheitliche Mängel aufweist, die er weitervererben könnte. Bei unserer Zucht verwenden wir ausschließlich Hündinnen, die alle erforderlichen Gesundheitsuntersuchungen ohne Befund bestehen. Zusätzlich berücksichtigen wir die charakterliche Eignung, da insbesondere Hündinnen nicht nur genetische Eigenschaften, sondern auch Verhaltensmuster an ihre Welpen weitergeben. Ein weiteres Kriterium ist, dass der Hund dem vorgeschriebenen Standard ohne gravierende Fehler entspricht. Nur Tiere, die diesen Kriterien entsprechen, kommen für uns zur Zucht in Frage. Diese Vorgehensweise verstehen wir als professionell und verantwortungsvoll.

 

Völlig unprofessionell gehen wir allerdings mit unseren Hunden um, die eben nicht alle Kriterien erfüllen. Sie bleiben weiterhin als geliebte Familienmitglieder bei uns. Unsere Motivation, Hunde zu besitzen, gründet sich vor allem auf unserer tiefen Liebe zu diesen Tieren. Die Zucht ist für uns eine wertvolle Ergänzung, die jedoch keineswegs selbstverständlich ist. Auf der anderen Seite legen wir großen Wert auf Professionalität bei der Vorbereitung und Aufzucht eines Wurfs. Wir haben eine Vielzahl von Workshops und Seminaren zu Themen wie Genetik, Anatomie, Auswahl geeigneter Partner, dem Deckakt, Trächtigkeit und Geburt besucht. Obwohl wir in letzter Zeit keine Würfe hatten, haben wir uns kontinuierlich mit der Hundezucht beschäftigt und uns in diesen Bereichen weitergebildet. Bei der Aufzucht legen wir besonderen Wert auf die Prägung und Förderung der Welpen während ihrer verschiedenen Entwicklungsphasen.

 

In diese Zeit fließen nicht nur neueste wissenschaftliche Erkenntnisse ein, sondern vor allem viel Herzblut und Liebe. Unser Ziel ist es gesunde, gut geprägte, sichere und typvolle Hunde abzugeben, die bestens auf ein Leben in ihren zukünftigen Familien vorbereitet sind.

Von der Geburt bis zur Abgabe

Positive Vorbereitung aufs Leben.

In den ersten 3 Wochen...

wachsen die Welpen behütet in einem separaten Raum (im Normalfall unser Büro) auf, wo die Mutter ungestört für ihre Kleinen sorgt. Während dieser Zeit behalten wir stets ein Auge auf den Wurf und einer von uns übernachtet auch dort, um sie bei Bedarf zu betreuen. Im Laufe der dritten Woche entwickeln sich die hilflosen Welpen zu kleinen neugierigen Hunden, die nun Koordination und Verhaltensweisen erlernen müssen.

Nun ist der Zeitpunkt gekommen

um in das Wohnzimmer mit Wintergarten in ihren Indoor-Spielplatz umzuziehen. Dort haben die Welpen zudem einen direkten Zugang zum Garten und späteren Abenteuerspielplatz. Hier erleben sie von der Küche bis zum Esszimmer alles mit, es wurde schon bei Fußball-Weltmeisterschaften mitgejubelt und bei Western oder Krimis mitgefiebert.

Im Laufe der nächsten Wochen

verbringen die Welpen immer mehr Zeit im Garten, der mit altersgerechten Spielgeräten ausgestattet ist, um sie verschiedensten Reizen auszusetzen. Zudem bieten wir ihnen ein geschütztes Welpenhäuschen mit gemütlichen Ruhe- und Schlafplätzen. Abends und nachts verbringen die Welpen selbstverständlich wieder im Wintergarten. Jetzt bricht eine aufregende Zeit für uns alle an, und unser Garten wird zu einem echten Abenteuerspielplatz. Die Welpen dürfen nun unter kontrollierten Bedingungen Besuch empfangen, da die Interaktion mit Menschen eine entscheidende Rolle in ihrer sozialen Entwicklung spielt. In dieser Phase der Sozialisierung ist es wichtig, dass die Welpen verschiedenen Menschen unterschiedlichen Alters und Größen begegnen, um Vertrauen aufzubauen, welches die Grundlage für spätere Beziehungen bildet.

Vor der Abgabe

sind unsere Welpen nicht nur nach bestem Wissen und Gewissen aufs Leben vorbereitet worden. Sie wurden mehrfach entwurmt, vom Zuchtwart des cfh auf Herz und Nieren geprüft, eU-geschallt und tierärztlich untersucht. Wir geben unsere Lieblinge nur in liebevolle Hände ab, wenn wir sicher sind, den richtigen Platz für sie gefunden zu haben. Falls nicht, nehmen wir uns die Zeit, den passenden Platz zu suchen – Zeitdruck besteht für uns nicht.

Mit gemischten Gefühlen

geben wir ab acht Wochen unsere „Babies“ ab. Wir lächeln, weil wir erkennen, dass wir der lebhaften Truppe nicht mehr gerecht werden und ihnen nicht mehr alles bieten können, was sie jetzt benötigen. Nun liegt es an den neuen Besitzern, behutsam aber bestimmt dafür zu sorgen, dass sie liebevoll gefördert und gefordert werden. Gleichzeitig erfüllt uns mit Wehmut sie (meistens) fremden Menschen anvertrauen zu müssen, da sie uns so sehr ans Herz gewachsen sind.

Wir stehen

unseren Welpenerwerbern ein Hundeleben lang mit Rat und Tat zur Seite. Im ersten Jahr organisieren wir regelmässige Treffen auf unserem Hundeplatz, um die positive Entwicklung der Welpen zu verfolgen und eventuelle Probleme anzusprechen und gemeinsam zu lösen. Dabei bleibt auch die gesellige Note unserer Treffen nicht auf der Strecke. 

Zuchthistorie

Vorstellung unserer bisherigen Würfe

  •  A-Wurf  
  •  B-Wurf  
  •  C-Wurf  
  •  D-Wurf  
  •  E-Wurf 
 A-Wurf  

Unser A-Wurf von Lava und Henry des travailleurs barbus wurde im August 2010 geboren, bestand aus 7 Rüden und 4 Hündinnen - und alle waren schwarz. Es war ein sehr homogener Wurf und einige daraus waren sehr erfolgreich bei Ausstellungen und Sportveranstaltungen. Aus diesem Wurf behielten wir unsere A'Suna, mit der wir dann die Würfe D und E hatten.

 B-Wurf  

Der B-Wurf (Lava x Harry Potter Dalido) war im Gegensatz zu den 11 A-Fellchen mit 4 ( 2 Mädels uind 2 Jungs) Welpen sehr entspannt zu betreuen. Es war ein ausgesprochen einheitlicher Wurf, aus dem Black Ludo als sehr erfolgreicher Deckrüde in die Zucht ging.

 C-Wurf  

Der letzte Wurf unserer Lava mit Diamond Badrias Darling fiel im Sommer 2013 mit drei Rüden und einer Hündin in fauve und einem Rüden und zwei Hündinnen in schwarz. Die sieben Musketiere waren ausgesprochen gechillt und sind noch heute absolute Hingucker.

 D-Wurf  

Sunas erster Wurf mit dem erfahrenen DJ Dennis des travailleurs barbus schenkte uns die schwarzen Darcie, Dark Pola und Django. Keiner der Welpenerwerber wollte ausstellen - doch alle drei fanden Gefallen daran und Django genannt Diedrich erhielt sogar mehrere Championtitel und die französische Selektion. Die drei geniessen ihren Ruhestand, wobei Gerd und Dark Pola noch ab und an bei Agility-Prüfungen starten.

 E-Wurf 

Sunas letzter Wurf mit Balu de la Maison de Bourbon bestand aus zwei Jungs und drei Mädels. Die fünf sehr rustikalen Briards leben glücklich in ihren Familien und einige von ihnen wurden auch erfolgreich auf Ausstellungen gezeigt. Extra noire blieb bei uns und ist bis heute die Chefin im Rudel.

Fragen? Schreib uns doch.

Wenn du uns kennenlernen willst, schick uns doch einfach ein paar Zeilen vorab. Dann können wir einen Termin zum Beschnuppern vereinbaren.

Datenschutz: Selbstverständlich behandeln wir Deine Daten streng vertraulich. Die bleiben nur bei uns bis du dich entschieden hast. Falls es nichts wird, werden deine Daten gleich gelöscht.